Welche Vorteile gehen mit einer veganen Ernährung her? Gesundheit und Wohlbefinden stärken

Viele Menschen sind auf der Suche nach einer Ernährung, die nicht nur lecker schmeckt, sondern zudem gesund ist. Hierbei entscheiden sich immer mehr Frauen und Männer für die rein pflanzliche Kost, bei der der Fokus auf natürliche Nahrungsmittel liegt, die kein Tierleid verursachen. Das heißt, dass weder Milch, Eier, Fleisch noch Fisch gegessen wird. Während diese Ernährung für die einen eine  Einschränkung pur bedeutet, fühlen sich andere mit genau diesen Gerichten pudelwohl. In diesem Artikel erfahren Leser ein paar wertvolle Vorteile, die mit der veganen Kost einhergehen.

Vorteil 1: Viel mehr Fokus auf Ernährung

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass Menschen, die sich mit der veganen Ernährung beschäftigen, den Fokus deutlich mehr auf Nährstoffe sowie all die anderen gesundheitlichen Aspekte richten. Personen, die sich über die richtige Ernährung nicht informieren, werden automatisch weniger Aufmerksamkeit auf die wirklich wichtigen Dinge bringen. Wer sich mit den Vitaminen, Mineralstoffen sowie Spurenelementen der einzelnen Lebensmittel auskennt, kann spezifisch nach den besten Produkten suchen. So wird vermieden, dass Mängel auftreten. Falls jedoch ein Vitamin oder Ähnliches kritisch ist, können sich gesundheitsbewusste Menschen über die Supplementierung informieren.

Vorteil 2: Die Massentierhaltung wird nicht unterstützt

Ein weiterer essenzieller Grund, warum viele Menschen auf tierische Produkte verzichten ist, dass diese einen Prozess unterstützen, den kein Tierliebhaber verstehen kann. Tiere in der Massentierhaltung werden sehr schlecht behandelt und am Ende auf eine mehr oder weniger grausame Art und Weise getötet. Egal, ob jemand Fleisch, Eier oder Milchprodukte isst – die schlechten Bedingungen ziehen sich durch das ganze System hindurch. Deshalb ist es gut, diese Haltung zu durchschauen und dann nach bestem Wissen und Gewissen zu entscheiden. Wer vegan lebt, lehnt die Produkte aus diesen Bedingungen ab und fördert demnach diese Industrien nicht.

Vorteil 3: Umweltfreundlichere Kost

Wer Wert auf einen schönen Planeten legt, kann sich über die vegane Ernährung informieren. Große Regenwaldflächen werden aufgrund des Sojaanbaus gefällt. Das Soja wird jedoch nicht – wie viele Menschen vermuten – für die veganen Alternativen genutzt, sondern viel mehr als Futtermittel für Kühe in der Massentierhaltung. Außerdem braucht die Aufzucht von Tieren deutlich mehr Ressourcen (Futter, Wasser, Fläche usw.), als wenn das Gemüse direkt gegessen würde.

Vorteil 4: Gesundheitliche Aspekte

Des Weiteren hat die vegane Ernährung auch positive Effekte auf den Körper. Wie bereits im ersten Punkt angesprochen, setzen sich vegan lebende Menschen mehr mit dem Thema Ernährung auseinander. Das bedeutet jedoch nicht zwingend, dass eine vegane Kost gesund ist. Ob und inwiefern eine pflanzliche Ernährung gut für den Körper ist, entscheidet jeder Mensch für sich selbst. Dennoch lässt sich sagen, dass die vegane Ernährung deshalb besser ist, weil beispielsweise all die tierischen Fettsäuren wegfallen. Außerdem kann sich die Darmflora verbessern, wenn gewisse Lebensmittel nicht mehr zu sich genommen werden. Bei vielen Menschen verursachen Milchprodukte unreine Haut, die dann mit der veganen Ernährung wiederum verbessert werden können.

Des Weiteren besteht die vegane Kost bei den meisten Menschen aus viel Obst und Gemüse, sodass der Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen versorgt wird. Außerdem enthalten diese Gerichte sehr viele Ballaststoffe, die sich wiederum positiv auf die Darmgesundheit auswirken. Wer einen gesunden Darm hat, ist auch sonst deutlich gesünder. Im Darm sitzt das Immunsystem, das dafür sorgt, dass der Mensch nicht bei jedem Bakterium bzw. Virus krank wird.

Besondere Mittel können für ein noch besseres Körpergefühl sorgen:

  • Hagebuttenpulver für Vitamin C
  • Chlorella und Spirulina zur Entgiftung
  • CBD-Öle zur Verabreichung von Omega 3 sowie besondere Wirkungen bei Schmerzen oder anderen körperlichen Symptomen

Viele Menschen nutzen die vegane Ernährung auch zum Abnehmen: https://www.fitado.de/abnehmtipps-fur-zwischendurch-ein-uberblick/.

Vorteil 5: Basis-Lebensmittel sind viel günstiger

Auch wenn das Vorurteil herrscht, dass eine vegane Ernährung teuer ist, stimmt dies nur bedingt. Wer beispielsweise den Fokus auf Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Samen, Nüsse sowie Vollkornprodukte richtet, tut seiner Gesundheit etwas Gutes und spart viel Geld. Fleisch, das aus einer guten Haltung kommt, ist sehr teuer – auch hochwertiger Fisch muss bezahlt werden. Deshalb kann die vegane Ernährung richtig angewendet, total günstig sein. Das könnte Leser auch interessieren: https://www.aok.de/pk/magazin/ernaehrung/ernaehrungsformen/vegane-ernaehrung-vorteile-und-nachteile/.